Nachschub für die Kräuterküche

So bleiben Ihre Kräuter lange frisch

Ob grüner Smoothie, feines Pesto oder selbstgemachter Aufstrich: Frische Kräuter lassen in jeder Küche Foodie-Herzen höher schlagen. Mit Basilikum, Thymian, Oregano und Co. werden selbst einfache Gerichte zum wahren Genuss. Halten Sie die kleinen Speisenverfeinerer mühelos einen ganzen Sommer lang frisch dank des einzigartigen LECHUZA-Bewässerungssystems.

le_tw-kraeuter_pesto.png
le_tw-kraeuter_balconissima_sgr.png
le_tw-kraeuter_cube_color_w.png

Perfekte Partner

BALCONISSIMA und CUBE Color

Stick einstecken, gießen, fertig!

Das simple LECHUZA-Stick-Prinzip

Egal ob YULA, BALCONISSIMA oder CUBE Color: Mit dem einfachen Stick-Prinzip ist ein Einpflanzen gar nicht mehr nötig:
1. Kräuterpflanzen kaufen,
2. Stick unten in das Kräutertöpfchen stecken,
3. in das Gefäß stellen,
4. fertig.

So ernten Sie den ganzen Sommer frische Kräuter!

It-Pieces für die It-Küche

Stylisch und praktisch: die YULA Collection

Platz für Stil ist in der kleinsten Küche: Die YULA Pflanztasche und das YULA Pflanzgefäß sorgen mit ihrer schlichten, runden Form und der modernen Farbgebung für den individuellen Akzent in der Küche. Und dank des simplen Stickprinzips sparen Sie sich das Einpflanzen und haben ruckzuck eine große Auswahl an Kräutern parat.

le_tw-kraeuter_salz.png

Yummi! Selbstgemachter Kräuterfrischkäse

Die Bloggerin Janina hat für uns die YULA getestet und gleich etwas Feines mit den Kräutern gezaubert - hier ist das Rezept:

- 1 kg Naturjoghurt, 3,5 oder 10% Fettanteil
- 1,5 TL Salz
- 1 Knoblauchzehe
- 1 Bund Kräuter nach Wahl, Pfeffer

Das Salz zusammen mit dem klein gehackten Knoblauch zu einer Paste verarbeiten. Den Joghurt dazu geben und gründlich vermischen. Nun den Joghurt in ein sauberes Passiertuch (alternativ Geschirrtuch) geben und in einen Sieb und diesen auf eine große Schüssel legen. Nach etwa 24 Stunden im Kühlschrank ist genug Flüssigkeit abgetropft. Jetzt noch die Kräuter waschen, fein hacken und unter den fertigen Frischkäse rühren. In einem luftdichten Gefäß ist er einige Tage im Kühlschrank haltbar.

le_tw-kraeuter_blogger_rezept.png

Kräuter trocknen oder einfrieren?

Trocknen Sie Kräuter mit eher kräftigem Aroma wie Oregano, Rosmarin, Pfefferminze oder Salbei. Legen Sie die geernteten Kräuter am besten auf Packpapier oder Krepppapier zum Trocknen an einem warmen Ort aus. Oder hängen Sie Kräuter wie Lavendel als kleine Sträuße an die Decke. Es kann übrigens bis zu 10 Tage dauern, bis die Kräuter rascheltrocken sind - erst dann darf man sie einlagern.

Einige Kräuter eignen sich eher zum Einfrieren, da sie beim Trocknen ihr Aroma verlieren. Das gilt für alle Kräuter, die einen leichten und flüchtigen Charakter haben oder Scharfstoffe enthalten, also Basilikum, Petersilie, Schnittlauch oder Dill. Dazu hacken Sie die frische Ernte einfach klein und bewahren sie in einem wiederverschließbaren Gefrierbeutel in der Tiefkühltruhe auf.

le_tw-kraeuter_haengekraut.png

Das Platzwunder CASCADINO Color

Reiche Ernte auf kleiner Stellfläche

Kräuter marsch! Wenn es gleich mehr Kräuter auf einmal sein sollen, ist der kleine Alleskönner CASCADINO Color das Mittel der Wahl: Bis zu sechs Pflanzen passen hinein. Ob stehend oder als Hängeampel in der Küche oder auf dem Balkon - so sind Ihre Kräuter stets griffbereit.

Mit einem Wasserspeicher von bis zu 2,8 Litern können Sie sich ganz auf das Kochen und Essen konzentrieren - und die optimale Wasser- und Nährstoffzufuhr des CASCADINO sorgt für bestes Pflanzenwachstum.

le_tw-kraeuter_lavendel.png
Finden Sie hier Ihr Kräutergefäß: